Daikin klärt auf: Fünf Mythen über Wärmepumpen

Haben Sie Zweifel an der Anschaffung einer Wärmepumpe? Zum Beispiel weil Sie gehört haben, dass sie nur in Neubauten funktioniert? Weil Sie denken, sie kann eine Öl- und Gasheizung nicht ersetzen? Daikin liefert die Antworten zu den fünf häufigsten Missverständnissen über Wärmepumpen aus mehr als 90 Jahren Erfahrung in der Heiz- und Kühltechnik.

 

Mythos #1: Eine Wärmepumpe funktioniert nur in Neubauten gut.

Wärmepumpen, wie die Altherma 3 von Daikin, sind so leistungsstark, dass sie auch bei Modernisierungs- und Renovierungsprojekten eine gute Alternative darstellen. Egal ob es sich um ein Gebäude aus den 1960er, 1970er oder 1980er Jahren handelt, eine Wärmepumpe bietet für alle den gleichen Komfort. Die Daikin Altherma Wärmepumpen wurden mit einzigartigen Eigenschaften ausgestattet und nutzen moderne Technologien, um Heizung und Warmwasseraufbereitung viel effizienter zu betreiben als herkömmliche Gas- oder Ölheizungen.

 

Mythos #2: Die Investition in so eine neue Technologie ist zu unsicher.

Die Wärmepumpentechnik ist keineswegs neu. Das Prinzip ist seit mehr als 100 Jahren bekannt und mit 90 Jahren Erfahrung ist Daikin Marktführer in der Herstellung von Heizsystemen für Wohn- und Geschäftshäuser. Die Daikin Altherma 3 verwendet einen intelligenten Algorithmus, der automatisch den kostengünstigsten und effizientesten Heizprozess bestimmt. Indem er Energiepreise, Außentemperatur und Raumwärmebedarf berücksichtigt, trägt der Algorithmus dazu bei, bis zu 35 % mehr Energie einzusparen als herkömmlichen Heizsystemen. So wird ein gemütlich warmes Zuhause garantiert, auch bei Außentemperaturen von bis zu -28°C. 

 

Mythos #3: Wärmepumpen können Öl- und Gasheizungen nicht ersetzen.

Moderne Wärmepumpen die mit dem Kältemittel R-32 betrieben werden, sind ideal für Renovierungen und den Austausch alter Heizkessel. Durch die kompakte Bauweise der Daikin Altherma kann sie auf kleinstem Raum installiert und problemlos in bestehende Heizsysteme integriert werden. 

 

Mythos #4 Wärmepumpen sind Stromfresser.

Die Außeneinheit der Daikin Altherma 3 gewinnt 75 % der benötigten Energie für Heizung und Warmwasseraufbereitung, indem sie Wärme aus der Luft nutzt, während nur 25 % durch Strom gedeckt werden. Dadurch verbrauchen sie weniger Energie, was zu weniger Verschmutzung und CO2-Emissionen führt. Wärmepumpen sind in der Regel umweltfreundlicher als Systeme mit Gas, Öl und Strom, das bestätigt auch die Internationale Energieagentur.

 

Mythos #5 Eine Wärmepumpe funktioniert nicht im tiefen Winter.

Egal wie kalt es draußen ist, die Daikin Altherma 3 garantiert Dauerbetrieb bis zu -28°C. Sie eignet sich für Neuausstattung genauso wie für Nachrüstungen und den Anschluss an Fußbodenheizungen und Heizkörper. Die Daikin Altherma kann auch mit einem integrierten Warmwassersystem ausgestattet oder an einen eigenständigen Trinkwasserspeicher angeschlossen werden, so steht immer Warmwasser zur Verfügung.

 

Daikin Airconditioning Central Europe

Daikin Air Conditioning Central Europe wurde 1999 mit Sitz in Wien, Österreich, gegründet. Das Produktportfolio umfasst Produkte und Lösungen für Heizung, Kühlung, Lüftung, Klima und Kälte. Rund 410 Mitarbeiter sind in 16 Ländern Mittel- und Osteuropas (Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Moldawien, Slowenien, Serbien, Kroatien, Bosnien & Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Kosovo, Albanien, Polen) für die Vertriebs- und Serviceaktivitäten zuständig

Pressekontakt:

Karin Zuntermann
Daikin Airconditioning Central Europe HandelsgmbH
Lemböckgasse 59/1/1
T: +43 1 253 21 11-206
M: zuntermann.k@daikin.at