Altherma_3_H_HT_OD_Terrasse_Kinder1-min.png

Preise und Kosten einer Wärmepumpe

Wärmepumpen sind effizient und nachhaltig. Doch mit welchen Anschaffungskosten muss man rechnen? Welcher Wärmepumpentyp kostet wie viel? Erfahren Sie mehr!

Investieren Sie in die Zukunft

Eine Wärmepumpe ist ein nachhaltiges und energieeffizientes Heiz- und Kühlsystem. Doch wie hoch sind die Anschaffungskosten und welche Vorteile bietet eine Wärmepumpe im Vergleich zu einer herkömmlichen Heizung mit Öl oder Gas? Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Wärmepumpe zum Heizen und Klimatisieren ihres Hauses oder ihrer Wohnung. Bei den vielen Vorteilen, die eine Wärmepumpe bietet, ist dieser Trend wenig verwunderlich. Die Verbraucher sind jedoch nicht immer sicher, was eine Wärmepumpe kosten wird. “Wie viel kostet eine Wärmepumpe?” ist eine Frage, die auch uns häufig gestellt wird.

Wovon hängt der Wärmepumpenpreis ab?

Auch wenn die Vorteile der Wärmepumpe für sich sprechen, ist die Wahl des passenden Heizsystems natürlich von zahlreichen Faktoren abhängig und der Preis spielt dabei für viele Wohnungs- und Hausbesitzer eine nicht unerhebliche Rolle. Je nach Art der Wärmepumpe kann der Preis jedoch unterschiedlich ausfallen. Auch die gewählten Leistungen, wie Fußbodenheizung, Wandheizung, mit oder ohne Warmwasserbereitung etc. beeinflussen den Preis der Wärmepumpe. Die Installationskosten variieren ebenso von Fall zu Fall. Diese hängen insbesondere von der Länge der zu verlegenden Leitungen. 

Ins Heizsystem der Zukunft investieren

Glücklicherweise ist eine Wärmepumpe aber eine rentable Investition: Eine Wärmepumpenheizung hat einen geringeren Stromverbrauch und Sie sind nicht von Öl- oder Gaspreisen abhängig. Sie werden daher nach Umstieg auf eine Wärmepumpe schnell eine deutliche Reduzierung Ihrer Energiekosten feststellen. Wenn Sie eine Wärmepumpe installieren, können Sie außerdem von unterschiedlichen Förderungen profitieren. Steigen Sie also von einer mit fossilen Brennstoffen betriebenen konventionellen Heizung auf eine klimafreundliche Variante wie eine neue Wärmepumpe um, so können Sie je nach Wohnort bis zu 7.500 Euro bzw. bis zu 50 Prozent der Wärmepumpenkosten zurückholen. In Ortsgebieten mit Erdgas-Versorgung steigt der maximale förderfähige Betrag sogar auf bis zu 9.500 Euro. 

Ein nachhaltiges System für Umwelt und Geldbeutel

Eine Wärmepumpenheizung ist ein System, das zu 70-80% die Energie aus der Wärmequelle der Natur bezieht, um Ihr Haus und gegebenenfalls auch Ihr Warmwasser zu heizen, die restlichen 20% der Pumpe werden mit Strom betrieben. Je nach Art der Wärmepumpe wird Energie aus Umgebungsluft, Boden oder Grundwasser gewonnen und in Form von Wärme in das Heizsystem eingespeist. Beim Kühlprozess wird die Wärmeenergie stattdessen nach Außen abgeführt, sodass Ihr Wohnraum im Sommer wie im Winter immer wohl temperiert ist. Die Anschaffungskosten für eine Wärmepumpe hängen daher stark vom gewählten System ab, die Betriebskosten vom Strompreis und der Intensität der Nutzung.

Das Heizen und Kühlen wird durch eine Wärmepumpe nicht nur besonders komfortabel, sondern ermöglicht Ihnen dabei auch noch erhebliche Energieeinsparungen. Darüber hinaus können Sie ein Wärmepumpensystem zu 100% nachhaltig betreiben, etwa mit Strom aus Wind- und Wasserkraft oder indem Sie die Wärmepumpe durch eine eigene Solaranlage speisen. Wenn Sie sich für ein solches System entscheiden, können Sie also einen erheblichen Beitrag für die Umwelt leisten und Ihre Betriebskosten senken.

Welche Wärmepumpe kann mehr?

Bei den Luftwärmepumpen unterscheidet man zwischen Luft-Luft- und Luft-Wasser-Wärmepumpen. Die Luft-Luft-Wärmepumpe ist eine Klimaanlage, kann aber auch zum Heizen vorallem in den Übergangszeiten verwendet werden. Diese Variante ist zwar die günstigste, sie kann dafür aber auch nicht alle Vorteile abdecken, die andere Wärmepumpentypen versprechen. Luft-Wasser-Wärmepumpen, Erdwärmepumpen und Co. sind zwar teurer in der Anschaffung, bieten aber eine noch bessere Leistung und weitere Möglichkeiten, wie die Nutzung von Fußbodenheizung, die Warmwasserbereitung usw. Dennoch handelt es sich auch bei modernen Luftwärmepumpen um effiziente und komfortable Systeme. Ein weiterer Vorteil der Luftwärmepumpe: Sie lässt sich leicht und rasch installieren, was die höheren Anschaffungskosten zusätzlich minimiert. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe können Sie daher schon für etwa 7.000 Euro bekommen.

Erdwärmepumpen sind in der Anschaffung am teuersten, auch die Installation ist in diesem Fall besonders aufwändig. Die Kosten für die Erdwärmepumpe hängen hauptsächlich vom verwendeten Rohrleitungsnetz ab. Ein horizontales Netzwerk ist kostengünstiger als ein vertikales Netzwerksystem, für das Bohrungen erforderlich sind. Auch wenn der hohe Kauf- und Installationspreis vielleicht im ersten Moment abschreckt, so handelt es sich bei der Erdwärmepumpe um die energieeffizienteste Variante, die vor allem für Neubauten und Niedrigenergiehäuser eine langfristig nachhaltige und kosteneffiziente Lösung darstellt. Eine Erdwärmeheizung amortisiert sich in der Regel bereits nach 5 bis 10 Jahren Betrieb. Auch wenn die Investitionskosten im Vergleich zu einer Gasheizung mitunter doppelt so hoch sein können, so halbieren sich die laufenden Heizkosten. Außerdem sind Sie mit einer Erdwärmeheizung völlig unabhängig von Öl- und Gaspreisen.

Einige Richtwerte für Wärmepumpenkosten

Verbraucher gehen oft davon aus, dass Wärmepumpen in der Erstanschaffung viel teurer als andere Heizsysteme sind, das ist jedoch etwas zu kurz gedacht. Denn die Kosten für eine Wärmepumpe sind eine Investition in die Zukunft und müssen in einem größeren Maßstab betrachtet werden. Die langfristige Ersparnis an Stromkosten steht hier klar im Vordergrund. Zudem gibt es Lösungen, die die Brieftasche weniger belasten, wie etwa eine in der Anschaffung vergleichsweise günstige Luftwärmepumpe. 

Um Ihnen eine Vorstellung von den Wärmepumpenpreisen zu geben, bieten wir nachfolgend einige Richtwerte. Diese verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und Installation.

Doch lassen Sie sich von diesen vergleichsweise hohen Wärmepumpen Preise nicht verunsichern! Wie bereits erwähnt handelt es sich um eine sehr rentable Investition, die sich mit der Zeit durch die geringen laufenden Kosten jedenfalls rentieren wird.

Was kostet eine Wärmepumpe für mein Haus?

Ihr Interesse an einer Heizung mit Wärmepumpensystem ist geweckt? Fordern Sie ein individuelles Angebot an! Wir ermitteln gerne für Sie unverbindlich den genauen Preis für die Installation einer Wärmepumpe in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung. Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder besuchen Sie uns im Daikin Flagship-Store falls Sie mehr Informationen zu Produkten und Preisen benötigen.

 

Ähnliche Artikel