ERLQ011

Installation einer Wärmepumpe - Was gilt es zu beachten?

5 häufig gestellte Fragen rund um Kauf und Installation

Sie sind bei der Suche nach einem neuen Heizsystem auf Wärmepumpen gestoßen? Diese stehen für optimalen Komfort und hohe Effizienz und bieten eine nachhaltige Alternative zur Nutzung umweltschädlicher fossiler Brennstoffe. Doch welche Aufwände erwarten Sie eigentlich, wenn Sie sich für eine Wärmepumpe entscheiden? Wir beantworten häufig gestellte Fragen rund um die Anschaffung und Installation einer Wärmepumpe für Ihr Zuhause. 

1. Woher bezieht die Wärmepumpe ihre Wärmeenergie?

Eine Wärmepumpe nutzt die natürliche Energie, die sie aus Umgebungsluft, Erde oder Grundwasser bezieht. Die Energiequelle unterscheidet sich hierbei je nach Pumpentyp. Die gewonnene Energie wird durch Kompression in Wärme umgewandelt und mittels Kältemittelleitung von der Pumpe zum Heizkreislauf des Wohnbereichs transportiert. Auch zur Warmwasserbereitung kann eine Wärmepumpe verwendet werden. Das System arbeitet das ganze Jahr über zuverlässig: Selbst bei eisiger Witterung, wenn die Temperaturen auf -20°C sinken, kann dieses System seiner Umgebung noch genügend Wärme entziehen und Energie für Heizen und Warmwasser bereitstellen.

2. Wie lange dauert die Installation einer Wärmepumpe?

Die Installation einer Wärmepumpe ist eine ziemlich komplexe Angelegenheit. Deshalb sollten Sie dafür unbedingt einen Spezialisten hinzuziehen - kontaktieren Sie z.B. einen unserer zugelassenen Daikin-Installateure. Eine Wärmepumpe kann in der Regel an nur einem Tag installiert werden, die genaue Dauer der Installation hängt allerdings von der Art der Wärmepumpe und der Bauweise Ihres Hauses ab. Bei der Erdwärmepumpe etwa muss an einer Stelle Ihres Grundstücks im Boden gegraben werden, was einen größeren Installationsaufwand verursacht. Da das Erdreich konstante Temperaturen zwischen 5° und 7°C aufweist, bietet die Erdwärme dafür aber eine sichere und effiziente natürliche Energiequelle. 

3. Ist die Wärmepumpe nur für Neubauten geeignet?

Nein, Sie können auch Ihren aktuellen Heizkessel durch eine Wärmepumpe ersetzen. Eine Hochtemperatur-Luft-Wasser-Wärmepumpe eignet sich für den Altbau und die Weiterverwendung vorhandener Rohrleitungen und Radiatoren. Beachten Sie jedoch, dass Wärmepumpen in Neubauten oder in optimal isolierten, gründlich renovierten Häusern ihren besten Wirkungsgrad erreichen. In anderen Fällen kann es besser sein, sich für eine Hybrid-Wärmepumpe zu entscheiden, das ist eine Kombination aus Wärmepumpe und Brennwertkessel.

4. Benötigt man mit einer Wärmepumpe trotzdem noch Heizkörper?

Wenn Sie sich für die Installation einer Wärmepumpe entscheiden, haben Sie mehrere Möglichkeiten der Wärmeabgabe. So ist beispielsweise eine Zentralheizungsanlage mit einer Hochtemperatur-Wärmepumpe relativ einfach an neue oder bestehende Konvektoren oder Heizkörper anschließbar.

Bevorzugen Sie eine Niedertemperatur-Luft-Wasser-Wärmepumpe? Dann ist dieses System sowohl mit einer Deckenheizung, als auch einer Wandheizung oder einer Fußbodenheizung kombinierbar. Dadurch können Sie die Heizkörper entfernen und Platz sparen. Darüber hinaus ist diese Lösung auch die kostengünstigste.

Eine weitere Option bietet die Luft-Luft-Wärmepumpe. Diese kombiniert Heizung und Klimaanlage, eignet sich jedoch nicht für die Warmwasserbereitung. Eine Luft-Luft-Wärmepumpe - auch Split-System - besteht aus einem Außengerät und bis zu 5 Innengeräten, die alle in unterschiedlichen Räumen installiert werden können. 

5. Kann man eine Wärmepumpe mit einer Solaranlage kombinieren?

Eine Wärmepumpe bezieht die kostenlos verfügbare Energie aus der Natur, benötigt für den Betrieb allerdings elektrischen Strom. Wenn Sie diesen Strom (teilweise) nachhaltig produzieren wollen, können Sie Solarmodule installieren und diese an Ihre Wärmepumpenanlage anschließen. Es gibt keine effizientere Möglichkeit, grüne Wärme zu erzeugen, als die Kopplung einer Wärmepumpe an Solarmodule! Diese Lösung hilft Ihnen, erhebliche Energieeinsparungen zu erzielen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.

Die Installation von Solarmodulen ist aus technischen oder finanziellen Gründen nicht möglich? In diesem Fall können Sie jederzeit den benötigten Strom aus dem Netz beziehen - und bei Bedarf die Installation der Module zu einem späteren Zeitpunkt ergänzen.

Haben Sie noch Fragen zur Installation einer Wärmepumpe? Dann kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder statten Sie uns im Daikin Flagship-Store in der SCS Vösendorf einen Besuch ab. Unsere Fachleute beraten Sie gerne und erstellen gemeinsam mit Ihnen individuelle Lösungen für Ihr Gebäude.

 

Ähnliche Artikel