Klimaanlagen Fakten-Check

Unser Klimaanlage Fakten-Check 

Genug geschwitzt? Dann wird es Zeit für die Anschaffung einer Klimaanlage. Denn eine angenehm kühle Raumtemperatur steigert die Konzentrationsfähigkeit bei Tag und verbessert die Schlafqualität bei Nacht. Aber welche Arten von Klimageräten gibt es überhaupt? Kann eine Klimaanlage nachträglich eingebaut werden? Wie oft sollten die Geräte gewartet werden? Wir beantworten Ihnen häufig gestellte Fragen rund um das Thema Klimaanlagen in unserem Fakten-Check. So sind Sie bestens informiert, wenn es darum geht, die richtige Klimalösung für Ihr Zuhause oder Unternehmen zu finden. 

 

Was ist eine Split-Klimaanlage? 

Eine Split-Klimaanlage besteht aus zwei Komponenten: Einem Innengerät und einem Außengerät. Diese sind durch Kältemittelleitung, Stromkabel und Kondenswasserleitung miteinander verbunden. Die Wärme der Raumluft wird dabei an das Kältemittel abgegeben, wodurch dieses im gasförmigen Zustand zum Außengerät transportiert wird. Dort wird es gekühlt und verflüssigt und gelangt wieder zurück zum Innengerät. 

Mehr über Split-Klimaanlagen

 

Was ist eine Multisplit-Klimaanlage?

Eine Multisplit-Klimaanlage funktioniert nach dem selben Prinzip, wie ein Split-System. An ein Außengerät sind mehrere Innengeräte angeschlossen, die sich in verschiedenen Räumen befinden können. Jedes Innengerät kann dabei individuell geregelt werden, sodass die Temperatur in den einzelnen Räumen je nach Bedarf individuell angepasst werden kann. Auch für sehr große Räume eignet sich ein Multisplit-System, wenn ein einziges Innengerät die Kühllast nicht bewältigen kann. 

Mehr über Multisplit-Klimaanlagen

 

Was ist ein mobiles Klimagerät?

Ein mobiles Klimagerät, oder auch Monoblock-Gerät, vereint die Komponenten des Wärmetauschers und Kompressors in nur einem Gerät. Dabei muss die warme Luft über einen Abluftschlauch durch ein offenes Fenster nach draußen transportiert werden, wodurch wieder neue Warmluft von außen in den Raum strömt, die gekühlt werden muss. Mobile Klimageräte sind daher sehr ineffizient, verfügen über eine geringere Kühlleistung als Split-Geräte und sind meist lauter im Betrieb.  

Mehr über mobile Klimaanlagen

 

Kann man eine Klimaanlage nachträglich einbauen?

Ja, das geht. Für den nachträglichen Einbau einer Split-Klimaanlage ist lediglich die Bohrung eines ca. 5 bis 7 cm großen Lochs in der Außenwand nötig, durch welches Kältemittelleitung und Kabel verlegt werden. Das Außengerät kann auf dem Dach, Balkon oder an der Hausmauer befestigt werden. Für die Halterung der Innen- und Außengeräte sind nur kleine Bohrungen notwendig. Die entsprechenden rechtlichen Bestimmungen müssen dabei allerdings eingehalten werden, bei Mietwohnungen muss das Einverständnis des Vermieters eingeholt werden. 

Mehr über Klimaanlage nachrüsten

 

Kann ich die Klimaanlage selbst einbauen?

Eine Klimaanlage selbst einzubauen ist nur möglich, wenn Sie über umfangreiches Wissen über Kältetechnik verfügen. Unerfahrene Heimwerker sollten sich dafür an einen Fachmann wenden. Erfahrene Kältetechniker bringen nicht nur notwendiges Werkzeug und Abdeckmaterial zur Montage mit, sie erledigen alle Arbeiten sorgfältig und rasch. Anschließend an die Montage wird eine Dichtheitsprobe der Leitungen durchgeführt und die Funktionen der Klimageräte getestet. 

Mehr über Klimaanlage einbauen

 

Wie oft muss eine Klimaanlage gewartet werden?

Eine regelmäßige Wartung verlängert die Lebensdauer der Geräte und garantiert höchste Energieeffizienz. Empfohlen ist eine jährliche Wartung der Klimageräte durch einen Fachmann. Dieser prüft alle Funktionen der Anlage, führt eine Dichtheitsprüfung der Kältemittelleitung durch und füllt dieses gegebenenfalls nach oder tauscht es aus. Auch Filter und Verschleißteile werden bei Bedarf gewechselt, sowie eine gründliche Reinigung und Desinfektion der Geräte durchgeführt.

Mehr über Klimaanlage warten

 

Kann man mit einer Klimaanlage auch heizen?

Ja, die meisten Wand- Truhen- und Deckeneinbaugeräte funktionieren als Luft-Luft-Wärmepumpe und verfügen somit auch über eine Heizfunktion. Diese ist vor allem in den Übergangszeiten im Frühling und Herbst nützlich.

Mehr zu Luft-Luft-Wärmepumpen

 

Sind Klimaanlagen Stromfresser? 

Nein, moderne Klimageräte arbeiten sehr energieeffizient bei hoher Leistung. Innovative Regelungssysteme ermöglichen die Steuerung der Geräte mittels App. So kann die Raumtemperatur auch von unterwegs reguliert werden. Die Invertertechnologie sorgt für einen sparsamen Betrieb und reduziert den Energieverbrauch um 30%. Selbstreinigende Filter minimieren den Wartungsaufwand und halten die Effizienz der Klimageräte konstant hoch.  

Mehr zu Invertertechnologie