Spezifikationstabelle für LREQ-BY1

LREQ5B7Y1 LREQ6B7Y1 LREQ8B7Y1 LREQ10B7Y1 LREQ12B7Y1 LREQ15B7Y1 LREQ20B7Y1 LREQ30B7Y1 LREQ40B7Y1
Kälteleistung Niedertemperatur kW kW 5.51 (2) 6.51 (2) 8.33 (2) 10.0 (2) 10.7 (2) 13.9 (2) 15.4 (2) 27.8 29.6
  Mittlere Temperatur kW kW 12.5 (1) 15.2 (1) 19.8 (1) 23.8 (1) 26.5 (1) 33.9 (1) 37.9 (1) 67.8 (3) 75.8 (3)
Leistungsaufnahme Niedertemperatur Nom. kW 4.65 (2) 5.88 (2) 7.72 (2) 9.27 (2) 9.89 (2) 12.8 (2) 14.1 (2) 25.6 27.6
  Mittlere Temperatur Nom. kW 5.10 (1) 6.56 (1) 8.76 (1) 10.6 (1) 12.0 (1) 15.2 (1) 17.0 (1) 30.4 34.0
Jährlicher Stromverbrauch Q R410A Te -10 °C kWh/a 19,907 24,681 33,483 42,794 46,377 61,683 72,030    
    Te -35°C kWh/a 22,805 27,453 33,817 39,747 44,363 61,090 67,325    
Saisonales Energie-Leistungs-Verhältnis SEPR R410A Te -10 °C   3.86 3.79 3.64 3.42 3.51 3.38 3.23    
    Te -35°C   1.80 1.77 1.84 1.88 1.80 1.70 1.70    
Parameter bei Volllast und Umgebungstemp. 32 °C (Punkt A) R410A Te -10 °C Nenn-Kühlleistung (PA) kW 12.50 15.20 19.80 23.80 26.50 33.90 37.90    
      Nenn-Leistungsaufnahme (DA) kW 5.10 6.56 8.76 10.60 12.00 15.20 17.00    
      Nenn-COP (COPA)   2.45 2.32 2.26 2.25 2.21 2.23 2.23    
    Te -35°C Nenn-Kühlleistung (PA) kW 5.51 6.51 8.33 10.00 10.70 13.90 15.40    
      Nenn-Leistungsaufnahme (DA) kW 4.65 5.88 7.72 9.27 9.89 12.80 14.10    
      Nenn-COP (COPA)   1.18 1.11 1.08 1.08 1.08 1.09 1.09    
Parameter bei Volllast und Umgebungstemp. 43 °C R410A Te -10 °C Kühlleistung (P3) kW 10.50 12.50 16.20 18.50 20.10 26.10 30.80    
      Leistungsaufnahme (D3) kW 6.83 7.97 11.60 12.70 13.70 17.90 20.40    
      Deklarierter COP (COP3)   1.54 1.57 1.40 1.46 1.47 1.46 1.51    
    Te -35°C Kühlleistung (P3) kW 4.51 5.15 6.58 7.67 8.33 11.20 12.40    
      Leistungsaufnahme (D3) kW 5.96 6.99 9.65 10.90 11.70 15.70 16.80    
      Deklarierter COP (COP3)   0.76 0.74 0.68 0.70 0.71 0.71 0.74    
Casing Farbe   Elfenbeinweiß (Munsell-Code: 5Y7,5/1) Elfenbeinweiß (Munsell-Code: 5Y7,5/1) Elfenbeinweiß (Munsell-Code: 5Y7,5/1) Elfenbeinweiß (Munsell-Code: 5Y7,5/1) Elfenbeinweiß (Munsell-Code: 5Y7,5/1) Elfenbeinweiß (Munsell-Code: 5Y7,5/1) Elfenbeinweiß (Munsell-Code: 5Y7,5/1)    
Abmessungen Gerät Höhe mm 1,680 1,680 1,680 1,680 1,680 1,680 1,680    
    Breite mm 635 635 930 930 930 1,240 1,240    
    Tiefe mm 765 765 765 765 765 765 765    
Gewicht Gerät kg 166 166 242 242 242 331 337    
Verdichter 2 Typ     Hermetischer Scrollverdichter Hermetischer Scrollverdichter Hermetischer Scrollverdichter Hermetischer Scrollverdichter Hermetischer Scrollverdichter    
Fan Type   Flügelventilator Flügelventilator Flügelventilator Flügelventilator Flügelventilator Flügelventilator Flügelventilator    
  Anzahl   1 1 1 1 1 2 2    
  Luftstromvolumen Kühlen Nom. m³/min 95 102 171 179 191 230 240    
Ventilatormotor Abgabe W 350 350 750 750 750 350 750    
  Antrieb   Direktantrieb Direktantrieb Direktantrieb Direktantrieb Direktantrieb Direktantrieb Direktantrieb    
Ventilatormotor 2 Ausgabe W           350 750    
Wärmetauscher Typ   Kreuzlamellenspule Kreuzlamellenspule Kreuzlamellenspule Kreuzlamellenspule Kreuzlamellenspule Kreuzlamellenspule Kreuzlamellenspule    
Betriebsbereich Umgebungstemperatur Max. °C 43 43 43 43 43 43 43    
    Min. °C -20 -20 -20 -20 -20 -20 -20    
  Verdampfer Kühlen Max. °C TK 10 10 10 10 10 10 10    
      Min. °C TK -45 -45 -45 -45 -45 -45 -45    
Kältemittel Typ   R-410A R-410A R-410A R-410A R-410A R-410A R-410A    
  GWP   2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5    
  Füllmenge kg 5.2 5.2 7.9 7.9 7.9 11.5 11.5    
  Füllmenge TCO2-Äquivalent 10.9 10.9 16.5 16.5 16.5 24.0 24.0    
Rohrleitungsanschlüsse Gas 50 bis 130 m   ø 22,2 C1220T (Lötverbindung) ø 22,2 C1220T (Lötverbindung) ø 28,6 C1220T (Lötverbindung) ø 28,6 C1220T (Lötverbindung) ø 28,6 C1220T (Lötverbindung) ø 34,9 C1220T (Lötverbindung) ø 34,9 C1220T (Lötverbindung) ø 41,28 C1220T (Lötverbindung) ø 41,28 C1220T (Lötverbindung)
    50 m oder weniger   ø 22,2 C1220T (Lötverbindung) ø 22,2 C1220T (Lötverbindung) ø 28,6 C1220T (Lötverbindung) ø 28,6 C1220T (Lötverbindung) ø 28,6 C1220T (Lötverbindung) ø 34,9 C1220T (Lötverbindung) ø 34,9 C1220T (Lötverbindung) Ø 41,28 C1220T (Lötverbindung) Ø 41,28 C1220T (Lötverbindung)
  Liquid 50 bis 130 m   ø 9,5 C1220T (Lötverbindung) ø 9,5 C1220T (Lötverbindung) ø 12,7 C1220T (Lötverbindung) ø 12,7 C1220T (Lötverbindung) ø 12,7 C1220T (Lötverbindung) ø 12,7 C1220T (Lötverbindung) ø 12,7 C1220T (Lötverbindung) ø 19,05 C1220T (Lötverbindung) ø 19,05 C1220T (Lötverbindung)
    50 m oder weniger   ø 9,5 C1220T (Lötverbindung) ø 9,5 C1220T (Lötverbindung) ø 9,5 C1220T (Lötverbindung) ø 9,5 C1220T (Lötverbindung) ø 12,7 C1220T (Lötverbindung) ø 12,7 C1220T (Lötverbindung) ø 12,7 C1220T (Lötverbindung) Ø 19,05 C1220T (Lötverbindung) Ø 19,05 C1220T (Lötverbindung)
Stromversorgung Phase   3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~    
  Frequenz Hz 50 50 50 50 50 50 50    
  Spannung V 380-415 380-415 380-415 380-415 380-415 380-415 380-415    
Strom Nennbetriebsstrom - 50 Hz Verdichter 1 Kühlen A 7.1 9.2 5.3 7.4 9.8 7.0 9.5    
    Verdichter 2 Kühlen A     7.5 7.9 8.3 8.2 8.4    
    Verdichter 3 Kühlen A           8.2 8.4    
Hinweise Kühlen: Verdampfungstemp. -10°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -10°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -10°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -10°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -10°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -10°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -10°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Wenn die Soll-Verdampfungstemperatur bei -20 °C oder darunter liegt, besteht die Möglichkeit, Kältemittelöl hinzuzufügen. Falls Kältemittelöl hinzugefügt wird, kann die Soll-Verdampfungstemperatur nicht auf -20 °C oder darüber geändert werden. Wenn die Soll-Verdampfungstemperatur bei -20 °C oder darunter liegt, besteht die Möglichkeit, Kältemittelöl hinzuzufügen. Falls Kältemittelöl hinzugefügt wird, kann die Soll-Verdampfungstemperatur nicht auf -20 °C oder darüber geändert werden.
  Kühlen: Verdampfungstemp. -35°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -35°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -35°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -35°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -35°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -35°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C Kühlen: Verdampfungstemp. -35°C; Außentemperatur 32°C, Ansaug-ÜH: 10°C In Betriebsumgebungen mit Temperaturen unter -10 °C, ist die Installation eines Windfangs oder Schneeschutzes erforderlich. Weitere Informationen: siehe Wartungshandbuch. In Betriebsumgebungen mit Temperaturen unter -10 °C, ist die Installation eines Windfangs oder Schneeschutzes erforderlich. Weitere Informationen: siehe Wartungshandbuch.
  Schalldruckdaten: gemessen bei 1 m vor dem Gerät, in 1,5 m Höhe Schalldruckdaten: gemessen bei 1 m vor dem Gerät, in 1,5 m Höhe Schalldruckdaten: gemessen bei 1 m vor dem Gerät, in 1,5 m Höhe Schalldruckdaten: gemessen bei 1 m vor dem Gerät, in 1,5 m Höhe Schalldruckdaten: gemessen bei 1 m vor dem Gerät, in 1,5 m Höhe Schalldruckdaten: gemessen bei 1 m vor dem Gerät, in 1,5 m Höhe Schalldruckdaten: gemessen bei 1 m vor dem Gerät, in 1,5 m Höhe Betriebsbedingungen des Außengeräts: Verdampfungstemperatur = -10°C, Außentemperatur = +32 °C, Ansaug-SH = 10 K Betriebsbedingungen des Außengeräts: Verdampfungstemperatur = -10°C, Außentemperatur = +32 °C, Ansaug-SH = 10 K
  NLA (Nennlastaufnahme) beruht auf folgenden Bedingungen: Außentemperatur 32°C TK; Ansaug-ÜH 10°C; Sättigungstemperaturäquivalent zum Ansaugdruck -10°C NLA (Nennlastaufnahme) beruht auf folgenden Bedingungen: Außentemperatur 32°C TK; Ansaug-ÜH 10°C; Sättigungstemperaturäquivalent zum Ansaugdruck -10°C NLA (Nennlastaufnahme) beruht auf folgenden Bedingungen: Außentemperatur 32°C TK; Ansaug-ÜH 10°C; Sättigungstemperaturäquivalent zum Ansaugdruck -10°C NLA (Nennlastaufnahme) beruht auf folgenden Bedingungen: Außentemperatur 32°C TK; Ansaug-ÜH 10°C; Sättigungstemperaturäquivalent zum Ansaugdruck -10°C NLA (Nennlastaufnahme) beruht auf folgenden Bedingungen: Außentemperatur 32°C TK; Ansaug-ÜH 10°C; Sättigungstemperaturäquivalent zum Ansaugdruck -10°C NLA (Nennlastaufnahme) beruht auf folgenden Bedingungen: Außentemperatur 32°C TK; Ansaug-ÜH 10°C; Sättigungstemperaturäquivalent zum Ansaugdruck -10°C NLA (Nennlastaufnahme) beruht auf folgenden Bedingungen: Außentemperatur 32°C TK; Ansaug-ÜH 10°C; Sättigungstemperaturäquivalent zum Ansaugdruck -10°C Verwendung eines Abzweigleitungssatzes (EKHRQZM), um die Ansaugleitung zwischen den Außengeräten aufzuteilen. Verwendung eines Abzweigleitungssatzes (EKHRQZM), um die Ansaugleitung zwischen den Außengeräten aufzuteilen.
  GÜSA steht für den Gesamtwert der einzelnen Überstromeinstellungen. GÜSA steht für den Gesamtwert der einzelnen Überstromeinstellungen. GÜSA steht für den Gesamtwert der einzelnen Überstromeinstellungen. GÜSA steht für den Gesamtwert der einzelnen Überstromeinstellungen. GÜSA steht für den Gesamtwert der einzelnen Überstromeinstellungen. GÜSA steht für den Gesamtwert der einzelnen Überstromeinstellungen. GÜSA steht für den Gesamtwert der einzelnen Überstromeinstellungen. Verwendung des Kältemittelöls von DAIKIN-Ersatzteile. (1-Liter-Kanne: Teil-Nr.: 5004333) Verwendung des Kältemittelöls von DAIKIN-Ersatzteile. (1-Liter-Kanne: Teil-Nr.: 5004333)
  MAS steht für den Maximalstrom beim Anlaufen des Verdichters. MAS steht für den Maximalstrom beim Anlaufen des Verdichters. MAS steht für den Maximalstrom beim Anlaufen des Verdichters. MAS steht für den Maximalstrom beim Anlaufen des Verdichters. MAS steht für den Maximalstrom beim Anlaufen des Verdichters. MAS steht für den Maximalstrom beim Anlaufen des Verdichters. MAS steht für den Maximalstrom beim Anlaufen des Verdichters. Weitere Einschränkungen: siehe Betriebsbedingungen (3D085617). Weitere Einschränkungen: siehe Betriebsbedingungen (3D085617).
  Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. NLA beruht auf den folgenden Bedingungen: Außentemperatur: 32 °C; Ansaug-SH = 10 K; Verdampfungstemperatur = -10 °C NLA beruht auf den folgenden Bedingungen: Außentemperatur: 32 °C; Ansaug-SH = 10 K; Verdampfungstemperatur = -10 °C
  Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. GÜSA steht für den Gesamtwert der einzelnen Überstromeinstellungen. GÜSA steht für den Gesamtwert der einzelnen Überstromeinstellungen.
  Wählen Sie die Kabelstärke entsprechend dem höheren MSA- oder GÜSA-Wert. Wählen Sie die Kabelstärke entsprechend dem höheren MSA- oder GÜSA-Wert. Wählen Sie die Kabelstärke entsprechend dem höheren MSA- oder GÜSA-Wert. Wählen Sie die Kabelstärke entsprechend dem höheren MSA- oder GÜSA-Wert. Wählen Sie die Kabelstärke entsprechend dem höheren MSA- oder GÜSA-Wert. Wählen Sie die Kabelstärke entsprechend dem höheren MSA- oder GÜSA-Wert. Wählen Sie die Kabelstärke entsprechend dem höheren MSA- oder GÜSA-Wert. MAS steht für den Maximalstrom beim Anlaufen des Verdichters. MAS steht für den Maximalstrom beim Anlaufen des Verdichters.
  Wählen Sie den Schutzschalter und den Erdschluss-Unterbrecher (Fehlerstrom-Schutzschalter) anhand des MSiA-Wertes aus. Wählen Sie den Schutzschalter und den Erdschluss-Unterbrecher (Fehlerstrom-Schutzschalter) anhand des MSiA-Wertes aus. Wählen Sie den Schutzschalter und den Erdschluss-Unterbrecher (Fehlerstrom-Schutzschalter) anhand des MSiA-Wertes aus. Wählen Sie den Schutzschalter und den Erdschluss-Unterbrecher (Fehlerstrom-Schutzschalter) anhand des MSiA-Wertes aus. Wählen Sie den Schutzschalter und den Erdschluss-Unterbrecher (Fehlerstrom-Schutzschalter) anhand des MSiA-Wertes aus. Wählen Sie den Schutzschalter und den Erdschluss-Unterbrecher (Fehlerstrom-Schutzschalter) anhand des MSiA-Wertes aus. Wählen Sie den Schutzschalter und den Erdschluss-Unterbrecher (Fehlerstrom-Schutzschalter) anhand des MSiA-Wertes aus. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt.
  Minimaler Ssc-Wert (=Short-Circuit Power, Kurzschluss-Strom): Gerät entspricht EN 61000-3-2 Minimaler Ssc-Wert (=Short-Circuit Power, Kurzschluss-Strom): Gerät entspricht EN 61000-3-2 Minimaler Ssc-Wert (=Short-Circuit Power, Kurzschluss-Strom): Gerät entspricht EN 61000-3-2 Minimaler Ssc-Wert (=Short-Circuit Power, Kurzschluss-Strom): Gerät entspricht EN 61000-3-2 Minimaler Ssc-Wert (=Short-Circuit Power, Kurzschluss-Strom): Gerät entspricht EN 61000-3-2 Minimaler Ssc-Wert (=Short-Circuit Power, Kurzschluss-Strom): Gerät entspricht EN 61000-3-2 Minimaler Ssc-Wert (=Short-Circuit Power, Kurzschluss-Strom): Gerät entspricht EN 61000-3-2 Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %.
  Verdichter 1 Verdichter 1 Verdichter 1 Verdichter 1 Verdichter 1 Verdichter 1 Verdichter 1 Wählen Sie die Kabelstärke entsprechend dem höheren MSA- oder GÜSA-Wert. Wählen Sie die Kabelstärke entsprechend dem höheren MSA- oder GÜSA-Wert.
  Verdichter 2 Verdichter 2 Verdichter 2 Verdichter 2 Verdichter 2 Verdichter 2 Verdichter 2 Wählen Sie den Schutzschalter und den Erdschluss-Unterbrecher (Fehlerstrom-Schutzschalter) anhand des MSiA-Wertes aus. Wählen Sie den Schutzschalter und den Erdschluss-Unterbrecher (Fehlerstrom-Schutzschalter) anhand des MSiA-Wertes aus.
  Verdichter 2 und 3 Verdichter 2 und 3 Verdichter 2 und 3 Verdichter 2 und 3 Verdichter 2 und 3 Verdichter 2 und 3 Verdichter 2 und 3 Verdichter 2 und 3 Verdichter 2 und 3
  Werkseitig befülltes Gerät Werkseitig befülltes Gerät Werkseitig befülltes Gerät Werkseitig befülltes Gerät Werkseitig befülltes Gerät Werkseitig befülltes Gerät Werkseitig befülltes Gerät    
  Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase    
  Ökodesign-Verordnung: (EU) 2015/1095 Ökodesign-Verordnung: (EU) 2015/1095 Ökodesign-Verordnung: (EU) 2015/1095 Ökodesign-Verordnung: (EU) 2015/1095 Ökodesign-Verordnung: (EU) 2015/1095 Ökodesign-Verordnung: (EU) 2015/1095 Ökodesign-Verordnung: (EU) 2015/1095