Spezifikationstabelle für EWYQ-F-XR

EWYQ160F-XR EWYQ180F-XR EWYQ200F-XR EWYQ220F-XR EWYQ300F-XR EWYQ330F-XR EWYQ360F-XR EWYQ390F-XR EWYQ420F-XR EWYQ490F-XR EWYQ550F-XR EWYQ610F-XR
Schalldruckpegel Kühlen Nom. dBA 64 (5) 65 (5) 66 (5) 67 (5) 69 (5) 69 (5) 69 (5) 70 (5) 70 (5) 71 (5) 71 (5) 71 (5)
Betriebsbereich Luftseite Kühlen Min. °C TK -10 (12) -10 (12) -10 (12) -10 (12) -10 (12) -10 (12) -10 (12) -10 (12) -10 (12) -10 (12) -10 (12) -10 (12)
      Max. °C TK 46 46 46 46 46 46 46 46 46 46 46 46
    Heizen Max. °C TK 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20
      Min. °C TK -17 -17 -17 -17 -17 -17 -17 -17 -17 -17 -17 -17
  Wasserseite Heizen Min. °C TK 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25
      Max. °C TK 50 (12) 50 (12) 50 (12) 50 (12) 50 (12) 50 (12) 50 (12) 50 (12) 50 (12) 50 (12) 50 (12) 50 (12)
    Kühlen Max. °C TK 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15
      Min. °C TK -13 (12) -13 (12) -13 (12) -13 (12) -13 (12) -13 (12) -13 (12) -13 (12) -13 (12) -13 (12) -13 (12) -13 (12)
Füllmenge  pro Kreislauf kg 16.0 18.0 20.0 24.0 35.0 36.0 35.0 46.0 46.0 55.0 55.0 68.0
  pro Kreislauf TCO2-Äquivalent 33.4 37.6 41.8 50.1 73.1 75.2 73.1 96.0 96.0 114.8 114.8 142.0
Verdichter Öl Füllmenge l 14 16 19 23 26 25 25 25 25 38 38 38
  Anzahl_ Scrollverdichter Scrollverdichter Scrollverdichter Scrollverdichter Scrollverdichter Scrollverdichter Scrollverdichter Scrollverdichter Scrollverdichter Scrollverdichter Scrollverdichter Scrollverdichter
Raumheizen allgemein Luft-zu-Wasser-Gerät Nenn-Luftstrom (außen) m³/h 81,277 77,735 97,171 97,171 155,473 155,473            
  Sonstiges Leistungsregelung 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9            
Gewicht Betriebsgewicht kg 1,570 1,980 2,440 2,480 3,130 3,150 3,160 3,990 4,010 4,520 4,550 4,940
  Gerät kg 1,520 1,940 2,400 2,440 3,060 3,070 3,080 3,890 3,900 4,400 4,440 4,820
Luftwärmetauscher Typ Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler
General Lieferanten-/Herstellerdetails Name und Adresse Daikin Applied Europe Daikin Applied Europe Daikin Applied Europe Daikin Applied Europe Daikin Applied Europe Daikin Applied Europe            
  Produktbeschreibung General-=-Product description-=-Low temperature heat pump Nein Nein Nein Nein Nein Nein            
LW(A) Schallleistungspegel (gemäß EN 14825) dB(A) 83 84 86 86 88 88            
Kältemittel Kreisläufe Anzahl 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2
  Refrigerant-=-Refrigerant type 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5
Ventilatormotor Eingang Heizen W 3,000 3,000 3,800 3,800 6,000 6,000 6,000 7,500 7,500 9,000 9,000 10,500
    Kühlen W 3,000 3,000 3,800 3,800 6,000 6,000 6,000 7,500 7,500 9,000 9,000 10,500
  Antrieb Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung Direkte Einschaltung
Kühlleistung Nom. kW 158 (1) 178 (1) 199 (1) 223 (1) 296 (1) 326 (1) 363 (1) 389 (1) 415 (1) 487 (1) 546 (1) 606 (1)
Rohrleitungsanschlüsse Piping connections-=-Evaporator water inlet outlet od 2.5" 2.5" 2.5" 2.5" 3" 3" 3" 3" 3" 3" 3" 3"
Wasserwärmetauscher Wasservolumen l 18 18 18 18 44 44 44 60 60 70 70 70
  Wasserdruckabfall Kühlen Nom. kPa 20 26 34 38 20 25 28 27 32 35 39 53
    Heizen Nom. kPa 25 32 43 50 25 31 37 33 40 43 50 66
  Wasserdurchfluss Kühlen Nom. l/s 7.5 8.5 9.6 10.7 14.2 15.6 17.4 18.6 19.8 23.3 26.1 29.0
    Heizen Nom. l/s 8.3 9.5 10.9 12.2 15.9 17.5 19.5 20.7 22.3 25.8 29.3 32.5
  Isoliermaterial Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher
Leistungsaufnahme Kühlen Nom. kW 56.2 (1) 62.3 (1) 68.4 (1) 77.9 (1) 97.4 (1) 111 (1) 127 (1) 134 (1) 141 (1) 167 (1) 191 (1) 210 (1)
  Heizen Nom. kW 54.0 (2) 61.6 (2) 70.5 (2) 79.2 (2) 101 (2) 113 (2) 126 (2) 133 (2) 140 (2) 167 (2) 190 (2) 210 (2)
Schallleistungspegel Kühlen Nom. dBA 83 84 86 86 88 88 89 90 90 92 92 92
Abmessungen Gerät Breite mm 1,200 1,200 1,200 1,200 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258
    Tiefe mm 4,370 4,370 5,270 5,270 4,125 4,125 4,125 5,025 5,025 5,925 5,925 6,825
    Höhe mm 2,270 2,270 2,270 2,270 2,220 2,220 2,220 2,220 2,220 2,220 2,220 2,220
Leistungsregelung Mindestleistung % 25.0 25.0 25.0 25.0 25.0 25.0 25.0 25.0 25.0 17.0 17.0 17.0
  Verfahren Stufe Stufe Stufe Stufe Stufe Stufe Stufe Stufe Stufe Stufe Stufe Stufe
Casing Farbe Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech
Raumheizen Wasserauslass 35°C für durchschnittliches Klima Bedingung A (-7 °C TK/-8 °C FK) PERd % 100.0 100.0 100.0 100.0 100.0 100.0            
      Pdh kW 113.3 135.2 148.9 168.4 225.7 248.6            
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-A Condition (-7°CDB/-8°CWB)-=-Copd 2.55 2.66 2.55 2.58 2.64 2.62            
    Bedingung C (7 °C TK/6 °C FK) Pdh kW 51.6 60.8 67.7 76.4 89.7 98.8            
      PERd % 31.0 32.0 31.0 31.0 28.0 28.0            
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-C Condition (7°CDB/6°CWB)-=-Copd 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9            
    Bedingung D (12 °C TK/11 °C FK) Pdh kW 22.2 26.1 29.1 32.9 38.5 42.5            
      PERd % 9.7 9.7 8.7 8.5 8.5 8.1            
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-D Condition (12°CDB/11°CWB)-=-Copd 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9            
    Nennleistung Wärmeabgabe Zusatzheizer Psup (bei Tdesign -10 °C) kW 34.5 36.2 44.4 49.0 27.5 29.3            
    Allgemein Jährlicher Energieverbrauch kWh 92,938 104,749 120,811 136,081 143,991 153,204            
      Ƞs (Saisonale Effizienz Raumheizen) % 128 134 129 129 143 147            
      Prated bei -10 °C kW 147 173 192 217 255 281            
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-General-=-Scop 3.28 3.42 3.31 3.30 3.64 3.75            
    Bedingung B (2 °C TK/1 °C FK) Pdh kW 79.2 93.3 103.8 117.1 148.7 163.7            
      PERd % 56.0 57.0 56.0 56.0 50.0 50.0            
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-B Condition (2°CDB/1°CWB)-=-Copd 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9            
    Tbiv (bivalente Temperatur) Pdh kW 118.4 139.5 155.3 175.2 225.7 248.6            
      PERd % 100.0 100.0 100.0 100.0 100.0 100.0            
      Tbiv °C -5 -5 -5 -5 -7 -7            
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-Tbiv (bivalent temperature)-=-Copd 2.69 2.77 2.69 2.71 2.64 2.62            
    Tol (Temperaturbetriebsgrenze) PERd % 100.0 100.0 100.0 100.0 100.0 100.0            
      WTOL °C 50 50 50 50 50 50            
      Pdh kW 112.1 136.6 147.9 167.8 227.6 251.7            
      TOL °C -10 -10 -10 -10 -10 -10            
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-Tol (temperature operating limit)-=-Copd 2.50 2.66 2.52 2.55 2.63 2.62            
Fan Durchmesser mm 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800
  Luftstromvolumen Nom. l/s 17,380 16,564 20,706 20,706 33,129 33,129 33,129 42,431 41,411 49,693 49,693 57,975
  Drehzahl U/min 700 700 700 700 700 700 700 700 700 700 700 700
  Anzahl Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator
Heizleistung Nom. kW 173 (2) 197 (2) 227 (2) 254 (2) 329 (2) 362 (2) 404 (2) 429 (2) 463 (2) 535 (2) 607 (2) 674 (2)
Cop 4.33 4.39 4.38 4.19 4.63 4.68 4.37 4.44 4.60 4.83 4.50 4.62
Ventilatoren Nennbetriebsstrom A 10 10 13 13 21 21 21 26 26 31 31 36
Verdichter Maximaler Betriebsstrom A 61 75 72 88 107 116 131 131 145 174 191 218
  Spannungsbereich Min. % -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10
    Max. % 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10
  Spannung V 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400
  Anlaufverfahren_ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~
Verdichter 2 Maximaler Betriebsstrom A 61 75 72 88 107 116 131 145 145 174 203 218
Stromversorgung Spannungsbereich Max. % 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10
    Min. % -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10
  Frequenz Hz 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50
  Spannung V 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400
  Phase 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~
Gerät Max. Gerätestrom für Kabelgrößen A 146 176 173 208 258 278 312 333 348 417 468 519
  Anlaufstrom Max. A 276 530 346 553 589 505 626 645 652 631 770 807
  Betriebsstrom Kühlen Nom. A 114 138 126 160 187 201 232 245 252 301 350 379
    Max. A 133 160 157 189 235 253 283 302 316 379 425 471
Hinweise Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb.
  Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 – 90 % °C; Wassertauscher 40,0 / 45,0, Gerät bei Volllast
  SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825.
  Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser
  Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744
  Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen.
  Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet.
  Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom
  Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom
  Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung.
  Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1
  Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS).
  Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern.