Daikin Altherma 3: Emissionen reduzieren und gleichzeitig Geld sparen

Die beste Alternative zum Heizen mit Öl und Gas sind Wärmepumpen, wie die Internationale Energieagentur bestätigt. Die neue Daikin Altherma 3 glänzt nicht nur mit Effizienz, sondern auch mit Nachhaltigkeit. 

Unsere Umwelt verändert sich rasend und globale Erwärmung und Klimawandel sind in den letzten Jahren zu einem wichtigen Thema geworden. Ob politische Konferenzen, Notfalltreffen oder die Diskussionen auf internationaler Ebene seitens verschiedener Organisationen. Das alles reicht nicht aus, um wirklich etwas zu bewegen. Ein echter Wandel ist nur möglich, wenn alle an einem Strang ziehen, jeder seinen Energieverbrauch berücksichtigt und sich dafür entscheidet, seine Umweltauswirkungen zu reduzieren.


Grüne Energie zu fördern, steht bei der Internationalen Energieagentur mit Sitz in Paris im Zentrum. Sie hat hervorgehoben, dass Wärmepumpen die beste Alternative zu herkömmlichen Gas- und Ölsystemen sind. Diese verbrauchen weniger Energie und verursachen weniger CO2-Emissionen. Darauf basierend soll sich die Anzahl der installierten Wärmepumpen bis 2030 jährlich verdreifachen.

Daikin ist seit vielen Jahren führend in der Entwicklung und Herstellung von Wärmepumpen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, deren Energieeffizienz kontinuierlich zu verbessern. Die Daikin Altherma 3 nutzt 75 % erneuerbare Energie, indem sie Wärme aus der Luft nutzt, während nur 25 % durch Strom gedeckt werden. Die neuesten Luft-Wasser-Wärmepumpen gehören somit zu den wirtschaftlichsten Heizlösungen auf dem Markt.

Es wird weder Öl noch Erdgas verbrannt, der Stromverbrauch wird minimiert und kann durch den Anschluss an eine Photovoltaikanlage nahezu auf null reduziert werden. Der Wechsel von einer Gas- oder Ölheizung zu einer Wärmepumpe, spart also nicht nur Geld, sondern auch bis zu 70 % der CO2-Emissionen. Die Installation einer effizienten und umweltfreundlichen Heizungsanlage ist nur eine Möglichkeit, den CO2-Haushalt positiv zu beeinflussen, aber zweifellos ein kluger erster Schritt in eine grünere Zukunft.

Daikin Airconditioning Central Europe

Daikin Air Conditioning Central Europe wurde 1999 mit Sitz in Wien, Österreich, gegründet. Das Produktportfolio umfasst Produkte und Lösungen für Heizung, Kühlung, Lüftung, Klima und Kälte. Rund 410 Mitarbeiter sind in 16 Ländern Mittel- und Osteuropas (Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Moldawien, Slowenien, Serbien, Kroatien, Bosnien & Herzegowina, Nordmazedonien, Montenegro, Kosovo, Albanien, Polen) für die Vertriebs- und Serviceaktivitäten zuständig.

Rückfragehinweis:

Kilian v. Dallwitz
Grayling Austria GmbH
Siebensterngasse 31, 1070 Wien
T: +43 1 524 4300
M: kilian.dallwitz@grayling.com

Pressekontakt:

Karin Zuntermann
Daikin Airconditioning Central Europe HandelsgmbH
Lemböckgasse 59/1/1
T: +43 1 253 21 11-206
M: zuntermann.k@daikin.at